Informationen zum Wettbewerb Sanierungshelden

Die Teilnehmer am Wettbewerb "Sanierungshelden"
Alle teilnehmer des Wettbewerbes "Sanierungshelden" der Deutschen Energie-Agentur

Im Rahmen des Wettbewerbes "Sanierungshelden" rief die Deutsche Energie-Agentur (dena) Ein- und Zweifamilienhausbesitzer auf, von ihren Anekdoten und Erlebnissen rund um die energetische Sanierung ihres Hauses zu erzählen. 

Eingegangen sind die vielfältigsten Geschichten: Von der Sanierung eines denkmalgeschützten Jura-Bauernhauses zum Effizienzhaus 85, dem Radio als treuen Baustellenbegleiter, Zwischendecken aus Sauerkrautplatten, dem Wiederfinden alter Sandkastenfreunde durch die Sanierung und und und.

Wettbewerbskategorien

Die zehnköpfige, fachkundige Jury rund um den Vorsitzenden Andreas Kuhlman, hatte keine leichte Aufgabe aus den vielen hochwertigen Beiträgen die Besten auszusuchen. Ausgezeichnet werden Sanierungshelden in den folgenden Kategorien:

  • „Komplettsanierung zum Effizienzhaus“
  • „Heizung und Erneuerbare Energien“
  • „Dämmung und Fenster“.

Zudem wurde ein Sonderpreis für das originellste Foto mit Anekdote unter dem Motto „Mein(e) Energieberater(in) und ich“ vergeben.

Preisgelder in Höhe von insgesamt 20.000 Euro

Der Wettbewerb ist mit Preisgeldern in Höhe von insgesamt 20.000 Euro dotiert. In den drei Hauptkategorien wird jeweils der 1. Platz (3.000 Euro), 2. Platz (2.000 Euro) und der 3. Platz (1.000 Euro) ausgezeichnet. Beim Sonderpreis wird ebenso der 1. Platz (1.000 Euro), 2. Platz (600 Euro) und der 3. Platz (400 Euro) prämiert.

Die Finalisten und Preisträger werden zur Preisverleihung am 23. Juni bekannt gegeben. Aber den Titel „Sanierungshelden“ haben alle verdient. Deshalb stellen wir sie auch alle vor.

Viele Geschichten sind so schön, dass wir sie ausführlich mit umfangreichem Text- und Bildmaterial erzählen wollen. Daran arbeiten wir gerade und werden bald die ersten hier veröffentlichen. Schauen Sie also regelmäßig vorbei.

Sanierungshelden in Deutschland - wo sie wohnen