Dezentrale Warmwasserbereitung

Dezentrale Systeme zur Warmwasserbereitung

Im Einzelfall kann eine dezentrale Warmwassererzeugung sinnvoll sein, z.B. in Gästetoiletten oder im Wochenendhaus. In fast allen Fällen sind jedoch zentrale Systeme effizienter.

Bei einer dezentralen Warmwasserbereitung benötigt jede Wasserzapfstelle ein eigenes Warmwassergerät, beispielsweise einen Durchlauferhitzer. Dieser erwärmt das Wasser nur dann, wenn es auch benötigt wird.

In der Regel sind die Investitionskosten bei dezentraler Warmwassererwärmung  geringer, die Verbrauchskosten jedoch höher als bei einer zentralen Warmwasserbereitung. Der Anschluss von Solarkollektoren an dezentrale Anlagen ist nicht möglich.

Dezentrale Warmwasserbereitung
Schematische Darstellung der dezentralen Warmwasserbereitung