Audio-Downloads zur Energiekampagne

Weniger Kosten, mehr Komfort - Eine energetische Modernisierung spart nicht nur Energie

Kalte Füße, kalte Wände und ständig beschlagene Fensterscheiben: Gerade in der kalten Jahreszeit wird es in vielen älteren Häusern ganz schön ungemütlich. Es sei denn, man lässt die Heizung ständig auf höchster Stufe laufen. Das geht allerdings ganz schön ins Geld. Wer darauf keine Lust mehr hat, der sollte über eine energetische Modernisierung der eigenen vier Wände nachdenken. Das lohnt sich sogar doppelt. Mehr dazu in unserem Radiobeitrag.


Haussanierung mit Happy End - Gewinnergeschichten des Wettbewerbs "Sanierungshelden" gekürt

Wissen Sie, wie alt das Haus ist, in dem Sie wohnen? Viele Häuser in Deutschland sind noch aus den 50er oder 60er Jahren, manche noch älter und die Besitzer zittern im wahrsten Sinne des Wortes immer wieder vor der kalten Jahreszeit, denn der Energieverbrauch dieser Häuser ist gewaltig. Warum also nicht mal über eine energetische Sanierung Ihres Hauses nachdenken?

Das haben sich auch die Teilnehmer des Wettbewerbs "Sanierungshelden" der bundesweiten Kampagne "Die Hauswende" und der Deutschen Energie-Agentur (dena) gedacht und es einfach angepackt. Dabei wurde nicht nur viel geleistet, sondern es sind auch viele spannende und tolle Geschichten entstanden. Die Gewinner in den vier Kategorien wurden nun in Berlin ausgezeichnet. Mehr Infos dazu gibt es in unserem Radioprojekt.


Erfolgreich sanieren - Dafür unbedingt einen Energieberater ins Haus holen! (AUDIO)

Wenn es durch die Fenster ständig zieht, die Wände schlecht gedämmt sind und die uralte Heizungsanlage kurz vorm Kollaps steht, dann wird's spätestens Zeit, über eine energetische Sanierung nachzudenken. Damit die gewünschte Energieeinsparung auch tatsächlich erreicht wird und die Modernisierung sich auch wirtschaftlich lohnt, braucht man allerdings erst einmal einen vernünftigen Plan. Und dabei können einem am besten unabhängige Energieberater helfen. Heike Michael berichtet.


Die Hauswende - Wer sein Haus liebt, schiebt eine energetische Sanierung nicht auf! (AUDIO)

Das kennen viele Haus- und Wohnungseigentümer: Wegen schlecht gedämmter Wände oder einem jahrzehntealten Heizkessel verpulvert man beim Heizen sinnlos viel Geld. Mit einer guten Wärmedämmung, energiesparenden Fenstern und Türen, einer neuen Heizungsanlage und dem Einsatz erneuerbarer Energien kann man da viel Geld sparen. Wie man das Ganze richtig plant und angeht, erzählt Ihnen Jessica Martin:

 

So, und falls Ihnen das jetzt zu schnell ging: Hier ist noch einmal die Homepage, auf der Sie alles in Ruhe nachlesen können: www.die-hauswende.de. Bitte Hauswende mit 'e' schreiben - wie zum Beispiel auch Energiewende.

Zum Download des Audiomaterials

Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte per E-Mail an hauswende@dena.de.