Erhöht die energetische Sanierung die Miete?

10. Vorurteil: Steigende Mieten durch energetische Sanierung

Infografik zu Sanierungskosten bei der energetischen Modernisierung eines Mehrfamilienhauses

Aufgrund einer energetischen Sanierung fürchten viele Mieter, dass auf sie deutlich höhere Kosten zukommen. Richtig ist, dass bestimmte Kosten der energetischen Sanierung umgelegt werden dürfen. Aber: Man muss klar unterscheiden zwischen den umlegbaren energieeffizienzbedingten Mehrkosten und den nicht umlegbaren Kosten, die der Instandhaltung zuzuordnen sind.

Zusätzlich dürfen die Kosten für die Badsanierung oder neue Balkone auf die Miete umgelegt werden, obwohl sie nicht dazu beitragen, dass weniger Energie verbraucht wird.

In vielen Fällen werden alle Sanierungskosten fälschlicherweise der energetischen Sanierung zugeschrieben. Wichtig ist: Wenn das Haus sowieso saniert wird, ist es sinnvoll, die Maßnahmen möglichst energieeffizient umzusetzen. Dann können Mieter sich über dauerhaft niedrige Energiekosten freuen.

FAZIT:
Wenn sowieso saniert wird, dann möglichst energieeffizient. Dann zahlen Sie als Mieter weniger Heizkosten und können so die gestiegene Miete ausgleichen.