Lüftungsanlagen zum Energiesparen

11. Vorurteil: Lüftungsanlagen sind unnütz, laut und unhygienisch

Lüftungsanlage an einer gelben Innenwand eines Hauses

In einem 3-Personen-Haushalt verdunsten etwa sechs bis acht Liter Wasser am Tag. Das ist vollkommen unproblematisch, wenn Sie die Feuchtigkeit richtig "raus"-lüften. Genau dafür sorgt in Effizienhäusern eine Lüftungsanlage. Zudem holt sie automatisch die richtige Menge Frischluft in die Zimmer. Beim Lüften mit offenen Fenstern und Türen geht Wärme verloren. Das verhindert eine Lüftungsanlage, da bei kühleren Außentemperaturen die Wärme der Abluft zurückgewonnen und genutzt wird - das spart Energie. Lassen Sie die Anlage regelmäßig reinigen und warten, insbesondere die Filter. So erhalten Sie die gute Luftqualität und erreichen die mit der Technik verbundene Energie- und Kostenersparnis.

Störende Geräusche sind kein generelles Problem von Lüftungsanlagen, sondern auf Planungs- oder Ausführungsfehler zurückzuführen. Beziehen Sie deshalb von Anfang an einen Fachmann mit ein - und machen Sie mit seiner Unterstützung aus Ihrem Zuhause eine gesunde, komfortable und effiziente Umgebung.

FAZIT:
Werden Lüftungsanlagen fachgerecht eingebaut und regelmäßig gereinigt und gewartet, sparen Sie Energie und schaffen in Ihren Räumen ein angenehmes Klima.