Spechte und Fassadendämmung

7. Vorurteil: Spechte lieben Fassadendämmung

Ein Vogel sitzt in einem Loch in der Fassadendämmung.

Egal ob gedämmt oder ungedämmt - Spechte können Schäden an Gebäude verursachen. Dass Spechte eine Dämmung beschädigen, kommt in Einzelfällen vor. Bislang gibt es dazu nur eine Umfrage der Zeitschrift "Ausbau und Fassade" bei Unternehmen des Stuckateurhandwerks: Die Mehrheit der Fachleute stufte die Spechtschäden dabei als nicht signifikant ein.

Sollte sich ein Specht dennoch einmal in der Dämmung einnisten, ist es ratsam, die Schäden schnell zu beheben. Mögliche "Nachmieter" wie Spatzen und Insekten können dann nicht Einzug halten und auch die Feuchtigkeit bleibt dem Mauerwerk fern. Die Entscheidung pro oder contra Dämmung sollte man jedoch nicht vom Specht abhängig machen. Denn nur weil Marder Zündkabel und Gummidichtungen von Autos annagen, denkt auch niemand darüber nach, sein Auto abzuschaffen.

FAZIT:
Spechte können in seltenen Fällen Fassaden und damit auch die Dämmung beschädigen. Sie sind aber kein Grund, sich gegen eine Dämmung zu entscheiden.